Monthly Archives:: August 2011

Hamburg / Berlin,

GRAND RE-OPENING ATM GALLERY BERLIN

Die ATM Gallery Berlin feiert ihre Wieder-Auferstehung im neuen Künstlerkiez „Schönekreuz“ mit einer ungewohnten Präsentation energiegeladener Werke aus dem Spannungsfeld zwischen zeitgenössischer Fotografie, Grafik, Malerei, Installation und urbaner Kunst auf über 220 qm Ausstellungsfläche auf 2 Etagen.

Hamburg,

Für den Guten Zweck – Der „Tag der Legenden“ geht in die siebte Runde.

Am 4. September 2011 ist es wieder so weit: NestWerk e.V. lädt ein zum „Tag der Legenden“ – dem Fußballfest der besonderen Art. Traditionell am ersten Septemberwochenende halten die Fußball-Legenden von einst Einzug in Hamburg und schnüren im Millerntor-Stadion auf St. Pauli noch einmal ihre Fußballschuhe.

Hamburg,

Hygieia Brunnen Hamburg

Moin, Moin Leute, der Hygieia-Brunnen im Innenhof des Hamburger Rathauses, erbaut in den Jahren 1895/96, erhielt seinen Namen nach Hygieia, der griechischen Göttin der Gesundheit und der Reinheit.

Hamburg,

billig-banner24 natural enviroment

billig-banner24 arbeitet bei der Herstellung von Display – und Fahnenstoffen streng nach der europäischen ISO/IEC-Norm und druckt auf Stoffen, die dem Öko-Tex Standard 100 entsprechen.

Hamburg,

Post Event Report Schindler Cup 2011

Der Pokal geht nach Dänemark. Im Finale des dritten Schindler-Cups besiegte Aarhus Handbold den österreichischen Serienmeister A1 Bregenz verdient mit 28:24. Im kleinen Finale zwischen dem TSV Hannover-Burgdorf und der HSG Nordhorn-Lingen blieb die Überraschung indes aus. Der favorisierte Bundesligist setzte sich mit 35:27 gegen den Zweitligisten durch.

Hamburg,

Post-Promotion-Report Schindler Cup 2011

billig-banner24 präsentierte sich als Teamsponsor vor Ort mit einem interaktiven Promotionstand. Der junge Hamburger Digitaldruckdienstleister gab sich auch hier innovativ und am Puls der Zeit.

Hamburg,

Der Mennonitenfriedhof Hamburg

Moin, Moin Leute, der Mennonitenfriedhof Hamburg-Altona befindet sich im Osten des Ortsteils Bahrenfeld in Hamburg-Altona. Mit 6932 m² ist die mennonitische Begräbnisstätte heute der kleinste Friedhof der Hansestadt.