Liesel´s Welt

Der Schwanenvater

Moin, Moin Leute,

in Hamburg haben wir einen eigenen Schwanenvater, der sich um die Schwäne in Hamburg kümmert. 1664 stellte die Stadt die Hamburger Schwäne unter Schutz und verbot ihre Tötung. Seit 1818 gib es nun in Hamburg einen Schwanenvater, der die mittlerweile rund 130 Schwäne auf der Außen- und Binnenalster betreut…

Viele Hamburger nennen ihn den Schwanenvater. Der Mann hinter diesem Titel ist Olaf Nieß: schlank, groß, dunkelblond, Brille und meist mit schwarze Lederjacke unterwegs. Ein Mann, der nicht gerne viele Worte macht.

Offiziell ist er Revierjagdmeister, Dienststelle für Schwanenwesen. Einmal im Jahr mutiert seine Arbeit zum Medienspektakel, wenn er die Schwäne von der Alster in ihr Winterquartier bringt.

Nieß macht den Job seit elf Jahren, in zweiter Generation, sein Vater Harald (76) war sein direkter Vorgänger. Ganz früher, mit 16, hat er eine kaufmännische Ausbildung gemacht. Doch das ständige Drinnen sitzen, die Schreibtischarbeit – „das war nichts für mich“, sagt er. Er sei lieber unter Leuten, an der frischen Luft. In Langenhorn hat er ein Haus mit Garten, darin wohnt er mit seiner Frau Claudia, den beiden Kindern Jessica (10) und Lukas (6) und den Hunden Coco und Balu.

Sympathischer Typ… zwei Hunde sprechen für sich ;-))

Liebe Grüße aus Hamburg, Eure Liesel