Liesel´s Welt

Hygieia Brunnen Hamburg

Moin, Moin Leute,
der Hygieia-Brunnen im Innenhof des Hamburger Rathauses, erbaut in den Jahren 1895/96, erhielt seinen Namen nach Hygieia, der griechischen Göttin der Gesundheit und der Reinheit.

Ursprünglich war Merkur als Leitfigur des Brunnens geplant, der unter Anderem auch als Gott des Handels gilt, nach der Choleraepidemie des Jahres 1892, bzw. deren schließliche Überwindung durch deutlich verbesserte Hygiene-Maßnahmen entschied man sich stattdessen für Hygieia, von deren Namen ja auch der Begriff der Hygiene abgeleitet ist.

Der Brunnen, der sich in der Mitte des Rathaus-Innenhofs befindet, ist so angelegt, dass sich in seinem Sockel mehrere Öffnungen befinden, durch die Frischluft angesaugt und durch einen begehbaren Kanal ins Innere des Rathauses geleitet wird. Zusätzlicher Effekt : durch das über die große Brunnenschale rieselnde Wasser ist die angesaugte Luft in den Sommermonaten obendrein noch befeuchtet.

Die Hauptfigur, Hygieia ist derart dargestellt, dass sie auf einem Drachen steht, (der wiederum die Cholera-Epidemie symbolisiert), und gleichsam über ihn triumphiert. In ihrer rechten Hand hält sie eine Schale, aus der das reinigende Wasser herabströmt.

Der Brunnen wird umrahmt von sechs Figuren beiderlei Geschlechts, die allesamt den Segen und Nutzen des Wassers betonen.

Ganz liebe Grüße aus Hamburg, Eure Liesel