3. Hamburger Klimawoche 2011 – Chancen und Herausforderungen des Klimawandels erleben

Hamburg,

Der Klimawandel ist das intensivste Naturereignis der Gegenwart, das die Menschheit mehr beschäftigt als wir alle denken.

Nicht nur in fernen Ländern, sondern auch direkt bei uns bekommen wir beispielsweise durch zunehmende Wetterextreme den Klimawandel hautnah zu spüren. Die Auswirkungen auf die Wirtschaft nehmen zu und es ist an der Zeit sich Gedanken über gute Strategien zur Vermeidung und Anpassung an den bereits fortgeschrittenen Klimawandel zu machen. Mit den Klimawochen erhält die Bevölkerung aktuelle Informationen zu diesem Phänomen, lernt Möglichkeiten kennen, wie man sowohl die regionalen Märkte stärkt und gleichzeitig die Ursachen für den Klimawandel reduzieren kann.

Die Klimawochen sind ein Schaufenster des Phänomens und der vielfältigen Handlungs-Möglichkeiten. Klima-Forschung, Klima-Dienstleistungen und klimafreundliche Produkte werden nach dem Vorbild der erfolgreichen Hamburger Klimawoche mit erfahrenen Partnern vermittelt.

Klimawoche 2011 – 23.09. – 30.09. in Hamburg

Vom 23. bis zum 30. September 2011 öffnet die 3. Hamburger Klimawoche ihre Tore. Unter der Schirmherrschaft von Günther H. Oettinger, EU-Kommissar zuständig für Energie, zeigen mehr als 150 Akteure neueste Entwicklungen aus den Bereichen Nachhaltigkeit, Klimaforschung, -schutz sowie -anpassung. Eine Übersicht über alle Akteure mit Informationen zu deren Arbeit und deren Projekten finden Sie hier.

Auch billig-banner24 beteiligt sich als Partner und Produzent an der 3. Hamburger Klimawoche

Niko Albers, billig-banner24: „Mit dieser Partnerschaft unterstreichen wir das Thema billig-banner24® – natural enviroment nachhaltig. Wir freuen uns riesig, gleich einen so potenten Partner gefunden zu haben, der auch für entsprechende Aufmerksamkeit in der regionalen, nationalen und internationalen Presse sorgt. Im Rahmen der 3.Hamburger Klimawoche sind wir u.a. bereits Förderer der Ausstellung „Zur Nachahmung empfohlen!“

Informationen hierzu finden Sie in unserem News-Blog im Artikel vom 29.08.2011.

Presseinformation zur 3. Hamburger Klimawoche vom 23. bis 30. September 2011 Europas größte Klima-Informationsveranstaltung

Hamburg, den 9. September 2011. Die dritte Hamburger Klimawoche öffnet als größte Veranstaltung zu den Themen Nachhaltigkeit, Klimaschutz, Klimaforschung und Klimaanpassung Europas vom 23. bis 30. September in der Hamburger City ihre Türen. Mehr als 120 Akteure präsentieren vom Hauptbahnhof über die Europa Passage bis zum Rathausmarkt und die neue HafenCity Exponate und Veranstaltungen rund um das Thema Klimawandel. Herz der Veranstaltung ist der interaktive Themenpark in der Europa Passage, der täglich von 12 bis 18.30 Uhr geöffnet ist. Sowohl Auftakt als auch Höhepunkt der Veranstaltung wird die dritte Hamburger Klimanacht am 23. September. Hamburger Klimaforscher berichten aus ihrer Arbeit, persönlich wie auch in Filmen von Experimenten und Expeditionen zum Klimawandel. Im Rahmen des zweiten Hamburger Klimakonzerts in der Hauptkirche St. Petri gibt es zu klassischer Musik und Improvisationen, Klimageschichten und eine Videoinstallation zum Internationalen Jahr der Wälder. Am Nachmittag findet dort bereits das Kinder-Klima-Musical „Wir sind kleine Helden!“ statt.

Die Elektromobilitätsmeile an der Hauptkirche St. Petri bietet den Besuchern bei Probefahrten in die HafenCity Gelegenheit, alle Formen der Elektromobilität selbst auszuprobieren. Auf der Alster werden täglich solarbetriebene Touren an Bord der Alstersonne angeboten. Das Open-Air-Event „BioErleben“ auf dem Rathausmarkt bietet am Samstag, den 24. September ein reichhaltiges Informationsangebot zu Regionalität, Landwirtschaft, natürlichen Kreisläufen, Qualität und Genuss. Anlässlich des verkaufsoffenen Sonntag am 25. September finden in Zusammenarbeit mit dem City Management spezielle Umwelttouren in der City statt. Verschiedene Ideen nachhaltiger Investments werden im Rahmen des Klima-Finanzgipfels am 27. September in der Hamburger Handelskammer unter der Schirmherrschaft des Hamburger Finanzsenators Dr. Peter Tschentscher diskutiert. Im weltweit einmaligen Kreislauf-Pavillon auf dem Hamburger Rathausmarkt wird für Schulen eine Ausstellung der Deutschen Klimastiftung und ein ambitioniertes Bildungsprogramm angeboten. Am ersten Wochenende ist der Kreislauf-Pavillon für die Öffentlichkeit zugänglich.

Die Hamburger Klimawoche wird am Freitag, den 23. September von Staatssekretärin Katherina Reiche vom Bundesumweltministerium eröffnet. Die Veranstaltung unter der Schirmherrschaft von Günther H. Oettinger, EU Kommissar zuständig für Energie, zeigt die Stärken der Metropolregion Hamburg in der Klimaforschung und im Bereich der Erneuerbaren Energien. Der Öffentlichkeit und den Entscheidungsträgern sollen die Dringlichkeit und Machbarkeit von konkreten Handlungsmöglichkeiten und Anpassungsmaßnahmen zum Klimaschutz aufgezeigt werden. Neben den wichtigsten Hamburger Klima-Akteuren werden auch das Umweltprogramm der Vereinten Nationen und das Bundeskanzleramt mit dem Projekt „Bürgerdialog zur Nachhaltigkeit“ vertreten sein.

Veranstaltet wird die Hamburger Klimawoche von der TuTech Innovation GmbH in enger Abstimmung mit der Leitstelle Klimaschutz der Behörde für Stadtentwicklung und Umwelt (BSU) und der Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation (BWVI).

ALDEBARAN Marine Research & Broadcast verantwortet zusammen mit dem Veranstalter die Organisation und Öffentlichkeitsarbeit. Finanziert wird die Hamburger Klimawoche durch die Akteure und Sponsoren, zahlreiche ehrenamtliche Unterstützer sowie mit Mitteln des Hamburger Klimaschutzkonzepts und der Europäischen Union.

Weitere Informationen unter www.klimawoche.de/hamburg und bei:

ALDEBARAN Marine Research & Broadcast
Grimm 12
20457 Hamburg

Telefon 040 32 57 210
buero@aldebaran.org
www.aldebaran.org